Bedingungen

  • Verwende if, um einen auszuführenden Codeblock anzugeben, wenn eine angegebene Bedingung wahr ist
  • Verwende else, um einen auszuführenden Codeblock anzugeben, wenn dieselbe Bedingung falsch ist
  • Verwende else if, um eine neue Bedingung zum Testen anzugeben, wenn die erste Bedingung falsch ist
  • Verwende switch, um viele alternative Codeblöcke anzugeben, die ausgeführt werden sollen

if – else if

Eine if-Bedingung wird wie folgt definiert:

if (condition) {
Programmcode der ausgeführt werden soll wenn die Bedingung erfüllt ist
} else {
Programmcode der ausgeführt werden soll wenn die Bedingung NICHT erfüllt ist }

let person = {vorname:"Max",
          nachname:"Mustermann",
          alter:"44"}
if (person.nachname=="Mustermann"){
    console.log("Hallo Herr Mustermann");
}   
else {
    console.log("Herzlich willkommen neuer Gast");
}   

Mehrere Bedingungen überprüfen:

if (condition) {
Programmcode der ausgeführt werden soll wenn die Bedingung erfüllt ist
}
else if {
Programmcode der ausgeführt werden soll wenn die Bedingung NICHT erfüllt ist
}
else {
wird ausgeführt wenn keine der Bedingungen wahr ist}

let age;
age="22";
if (age < 18) {
    console.log("zu jung");
}
else if  (age > 21) {
    console.log("ja, alt genug");
}
else {
    console.log ("Kein Alter angegeben");
}

Hinweis: die else Anweisung ist optional und kann auch weggelassen werden.

Mehrere Bedingungen überprüfen:

if (condition) {
Programmcode der ausgeführt werden soll wenn die Bedingung erfüllt ist
}
else if {
Programmcode der ausgeführt werden soll wenn die Bedingung NICHT erfüllt ist
}
else {
wird ausgeführt wenn keine der Bedingungen wahr ist}

let age;
age="22";
if (age < 18) {
    console.log("zu jung");
}
else if  (age > 21) {
    console.log("ja, alt genug");
}
else {
    console.log ("Kein Alter angegeben");
}

Hinweis: die else Anweisung ist optional und kann auch weggelassen werden.

for Schleife

Ein einfaches Beispiel:

//einfache for-Schleife
for (
    let i=1;
    i <=10;
    i ++
){
    console.log (i);
}
//alternative Schreibweise für die for-Schleife
for (let i=1; i<=10; i++){
    console.log(i);
}

Es werden die Zahlen von 1-19 ausgegeben.

<script>
let schritt;
for (schritt = 0; schritt < 5; schritt++) {
    document.write('Gehe einen Schritt weiter ');
}
</script>

Ausgabe: Gehe einen Schritt weiter Gehe einen Schritt weiter Gehe einen Schritt weiter Gehe einen Schritt weiter Gehe einen Schritt weiter

Um zwischen verschiedenen Fällen zu unterscheiden gibt es in Javascript noch die Option switch.

geschwindigkeit=0
function kmh (geschwindigkeit)
{
    switch (geschwindigkeit)
    {
        case("50"):
            console.log("ok");
            break;
        case("80"):
            console.log("noch ok");
            break;
        case("110"):
            console.log("zu schnell");                
    }
}
console.log(kmh("80"));

Die Funktion wird kmh genannt. Dann wird in Sachen Geschwindigkeit unterschieden bzw. „geswitchet“.
Die Ausgabe ist in diesem Fall „noch ok“.

Die while Schleife

Bei der while Schleife wird überprüft ob eine Bedingung wahr ist und solange das der Fall ist wird der Code ausgeführt.

while (Bedingung) {Code der ausgeführt werden soll solange die Bedingung wahr ist

let i=0;
while (i <=10)
{
        i ++;
        console.log (i);
}

do – while Schleife

Hier wird ein bestimmter Ausdruck ausführt, bis die zu überprüfende Aussage falsch wird. Die Aussage wird überprüft, nachdem der Ausdruck ausgeführt wurde, sodass der Ausdruck mindestens einmal ausgeführt wird.

let i=0;
do {
    i+=1;
    console.log(i);
} 
while (i < 8);